Unsere Repeater in Schleswig-Holstein

Hervorgehoben

Digitale und analoge Repeater im Norden

Unsere Gruppe besteht aus Funkfreunden aus Ortsverbänden im VFDB Z79 und dem DARC die Freude an den digitalen Betriebsarten haben und sich in ihrer Freizeit um den Amateurfunkdienst kümmern. Unter „Standorte“ sind Informationen zu den jeweiligen Repeatern zu finden.

Unsere DMR Repeater sind in der TG8 „AFu-Nord“ zusammengeschaltet und auch in der TG2622 in SH-HH erreichbar.

Außerhalb des Einzugsbereiches der in der TG8 zusammengeschalteten Repeater kann die TG8 „AFu-Nord“ über jeden im Brandmeister DMR befindlichen Repeater, MMDVM, HotSpot oder Dongle in der TG 26225 erreicht werden.

Rufzeichen
Standort
QRG in MHz
Mode
Parameter
DM0SL VFDB
Schleswig JO44SM
438,5375
DMR BM
TG 8 AFu-Nord, 26225
DM0SL VFDB
Schleswig          JO44SM
439,4875
C4FM
Wires-X SH/HH
DM0SL VFDB
Schleswig JO44SM
439,9875
Funkruf DapNet DL-SH
DM0SL VFDB
Schleswig          JO44SM
434,7875
TETRA DMO
Vernetzt mit DB0XN
DB0XN  VFDB
Bredstedt JO44LP
438,550
C4FM
 Wires-X SH/HH
DB0XN  VFDB
Bredstedt
JO44LP
438,950
FM
 Multimode mit 67Hz CTCSS TX für FM
DB0XN  VFDB
Bredstedt JO44LP
439,950  -9,4
DMR BM
TG 8 AFu-Nord, 26225
DB0XN  VFDB
Bredstedt JO44LP
434,7625
Tetra DMO
 Vernetzt mit DM0SL
DB0XN  VFDB
Bredstedt JO44LP
439,9875
Funkruf
 DapNet DL-SH
DB0XN  VFDB
Bredstedt JO44LP
145,675
FM
DM0FL  VFDB
Flensburg-Land JO44RT
439,825  -9,4
DMR BM
TG 8 AFu-Nord, 26225
DM0FL
Flensburg-Land JO44RT
438,525
FM/C4FM
Multimode mit 67Hz CTCSS TX für FM
DM0FL
Flensburg-Land JO44RT
145,7625
FM
 Offline
DM0FL
Flensburg-Land JO44RT
434,7375
TETRA DMO
DM0FL
Flensburg-Land JO44RT
439,9875
Funkruf DapNet DL-SH
DB0HUS
Husum   JO44ML
438,425
DMR BM MMDVM
TG 8 AFu-Nord, 26225
DB0HUS
Husum
JO44ML
438,425
C4FM  MMDVM
YSF DL DE NORD
DB0HUS
Husum
JO44ML
439,150
FM
DB0HEI VFDB
Heide
JO44NE
438,3375
DMR BM
TG 8 AFu-Nord, 26225
DB0HEI VFDB
Heide
JO44NE
438,6125
C4FM
 WiresX SH/HH
DB0HEI VFDB
Heide
JO44NE
145,775
FM
DB0HEI VFDB
Heide
JO44NE
439,050
FM
DB0HEI VFDB
Heide
JO44NE
439,9875
Funkruf
DapNet DL-SH
DB0EK  VFDB
Hennstedt
438,600
C4FM und FM
Multimode 67 Hz Subaudio
DB0PC
Bungsberg JO54IF
438,3875
DMR BM
Lokal, noch kein Netz vorhanden
DB0PC
Bungsberg   JO54IF
439,100
FM / C4FM
Multimode mit 67Hz Subaudio
DB0PR
Armstedt JO43WX
439,350
FM/C4FM
Multimode mit 67Hz Subaudio

weiß        = Online
Grün       = Geplant
Blau        = Testbetrieb
Rot          = Offline

DM0SL in Schleswig wurde 2015 als der erste funktionalen Multi-Digitalmode-Repeater in Schleswig-Holstein mit C4FM und D-Star in Betrieb genommen. Im Januar 2016 kam DMR und 2017 TETRA DMO bei DM0SL und DB0XN als Experiment hinzu. Für digitale Experimente auf Nutzerwunsch ist TETRA auch bald für DM0FL geplant, weil sich einige Funkamateure bei Flensburg bereits Tetra-Geräte besitzen.

Im Sommer 2016 bekam auch DB0PC auf dem Bungsberg einen Digital Repeater. Der NDR Standort Flensburg-Land auf dem Fuchsberg besticht im Norden durch eine fantastische Abdeckung in FM, DMR und C4FM. Damit ist Schleswig-Holstein gut für digitalen Betrieb ausgeleuchtet.

Für Funkamateure im Urlaub oder zu Besuch im schönsten Bundesland der Welt, lohnt es sich auf jedem Fall ihre Funkgeräte für die digitalen Betriebsarten mitzunehmen.

Wer uns unterstützen möchte, findet hier Informationen.

Gesamtausleuchtung unserer Repeater in Schleswig-Holstein

Ein Klick auf den Antennenplot öffnet die Übersichtskarte im neuen Fenster.

Bei Fragen meldet Euch einfach bei uns.

Eure Repeatergruppe Nord im VFDB und DARC

DB5NU Peter Stangl Z79, M13
DJ3LE Hans-Jürgen Marx Z79, M15
DC9LR Michael Gottburg Z79
DL6LIM Iven Müller V25
DO5FL Tycho Mohn M03

Warnung vor Chierda D100 DMR und baugleiche

Für den Betrieb im DMR Amateurfunk nicht geeignet: Chierda D100 DMR und baugleiche

Ein wichtiger Hinweis vorweg: der Betrieb mit diesen Geräten auf DMR Repeatern in DL (und in anderen Ländern auch) birgt eine Menge Stresspotential und verärgert nicht nur die Sysops, sondern auch alle anderen Nutzer des DMR Repeaters. Warum das so ist, erfahrt Ihr im Test.

Einige Geräte der Marke CHIERDA D100 DMR wurden mir von einem chinesischen Händler zur Verfügung gestellt. Nun ging es ans testen.

Nachdem ich mir die, recht spartanische und nicht intuitiv aufgebaute Programmiersoftware, besorgt habe, wurden dem D100 ein paar Repeater Kanäle, maximal 32 sind möglich, nebst passenden Talkgroups für einen Test eingehaucht. Es steht in der CPS nur ein „Slot 1“ zur Verfügung. Ich habe dann die TGs 8, 9 und 262 mit Frequenzen DM0SL, DB0XN und DM0FL eingetragen und dann mit DC9LR Michael getestet.

Ihr habt richtig gelesen: Das Gerät hat nur einen Zeitschlitz! Und das ist das Problem!

Empfang:
Das Gerät empfängt alle eingetragenen Talkgroups im TS1 und TS2 gleichzeitig!

Senden:
Test in der TG8 und TG9 => Beim Senden werden gleichzeitig beide Zeitschlitze bedient. Meine Testaussendungen wurde im TS1 und TS2 vom Repeater empfangen und wieder auf beiden Zeitschlitzen parallel ausgesendet!

Damit sind diese sog. Tier 1 Geräte komplett unbrauchbar, da sie einen parallelen Betrieb zweier QSOs in den Zeitschlitzen 1 und 2 unmöglich machen. Ein Betrieb mit einem solchen Gerät stellt einen massiven Eingriff in die DMR Infrastruktur der Einstiegsrepeater dar, indem der zweite, nicht gewollt genutzte, Zeitschlitz für alle anderen Nutzer nicht mehr nutzbar ist und das ist nicht erwünscht!

Statt sich für ca. 65€ in solch eine solche Fehlinvestition zu geraten, bitte 20€ mehr ausgeben und sich ein RT3 bzw. das baugleiche MD380 kaufen.
Der Mehrwert ist beachtlich:

  • Farbdisplay
  • 1000 Kanäle
  • vernünftige Programmiersoftware
  • Unterstützung durch Beispiel Codeplugs auf vielen Internetseiten
  • keine Beeinträchtigung des DMR Betriebs und kein Stören anderer Nutzer

Auf unsere Repeatern ist die Nutzung dieser Geräte nicht gestattet und wird nicht geduldet, um alle anderen Funkamateuren unserer Repeater die volle Funktionalität zur Verfügung zu stellen. Wenn jemand einen OMs bemerkt,  der solch ein Gerät benutzt, klärt ihn bitte auf. Gern darf er auch an uns verwiesen werden, um weitere Unterstützung für eine korrekte Gerätewahl zu bekommen. Dazu steht das Kontaktformular zur Verfügung.

Vielen Dank!

Vy 73 de Hans-Jürgen DJ3LE

Retevis RT3 Mikrofon Lautsprecher modifizieren

Retevis RT3 Mikrofon Lautsprecher modifizieren

Die Sprachqualität des Mikrofon-Lautsprechers zum Retevis RT3 läßt doch zu wünschen übrig. Blechern und dumpf klingt es im Originalzustand. Was will man auch für ein 11€ Teil erwarten. Es gibt einige Tipps dazu, die jedoch das Hauptproblem nicht beseitigen: die nicht besonders hochwertige Mikrofonkapsel. 

Ich habe mein Mikrofon-Lautsprecher mit einer PANASONIC WM-034 modifiziert und den sehr kleinen Sprechkanal über der Kapsel vergrößert. Nun hört es sich richtig gut mit Höhen und Tiefen an! Die Kapsel habe ich mit etwas Schaumstoff fixiert, damit sie nicht lose im Gehäuse sitzt und Geräusche entstehen.

Ich habe noch einige dieser Kapseln vorliegen, die ich gern gegen den Unkostenbeitrag in Höhe von 5€ per Brief verschicke. Bei Interesse bitte melden: info@afu-nord.de

Originalzustand und mit vergrößerten Sprechkanal

IMG_0581IMG_0590

 

 

 

 

 

IMG_0589IMG_0587

 

 

 

 

 

 

 

 

VY 73 de Hans-Jürgen DJ3LE