Bundesnetzagentur bei DM0SL

Termin mit der Bundesnetzagentur bei DM0SL

Heute am 27. Juni 2016 haben Zwei Mitarbeiter der Bundesnetzagentur Außenstelle Hamburg den Standort DM0SL in Schleswig besucht. Professionell wurde die gesamte Anlage bei DM0SL mit den digitalen Repeatern für D-Star, DMR und C4FM überprüft und die zum Betrieb notwendigen Unterlagen mit dem Lizenzinhaber Peter DB5NU abgeglichen. Es gab erwartungsgemäß keinerlei Beanstandungen.

Als weiterer Punkt stand unsere Störungsmeldung auf dem Programm. Ein Brummträger im Unterband, der auf den Eingabefrequenzen für DMR und D-Star bei DM0SL in der Frequenz auf- und abgewandert ist, hat den Funkbetrieb zeitweise im erheblichen Maße beeinträchtigt. Entfernte Stationen konnten dann nicht mehr über DM0SL arbeiten.

störung_SMR_DM0SL_16062016

 

 

 

Nachdem das Störsignal mit dem Empfänger der BNetzA auf den Antennen von DM0SL bestätigt wurde, haben die beiden Mitarbeiter zunächst auf der Antennenplattform des Fernmeldeturmes manuell mit Peilantenne und Meßempfänger die grobe Richtung ermittelt. Danach wurde das mobile Einsatzfahrzeug mit einer Peilantenne bestückt. Wir verabschiedeten uns von den beiden Mitarbeitern und der Einsatz wurde mobil fortgeführt.

IMG_1326

 

 

 

 

 

Wie wir heute am späten Nachmittag an unserem eigenen Kontrollempfänger bei DM0SL festgestellt haben, ist das Störsignal nicht mehr vorhanden!

beseitigt_störung

 

 

 

 

An dieser Stelle möchten wir uns bei den beiden netten Mitarbeitern der Bundesnetzagentur bedanken, die durch Ihren Einsatz dem Amateurfunkdienst einen störungsfreien Betrieb bei DM0SL gesichert haben. Ebenfalls möchten wir uns bei allen anderen beteiligten Mitarbeitern der BNetzA bedanken, die den Einsatz organisiert haben. Der heutige Tag mit der Überprüfung von DM0SL und die anschließende Störungsbehebung war eine vorbildliche Zusammenarbeit der BNetzA und den Funkamateuren!

73 de Peter DB5NU und Hans-Jürgen DJ3LE

Ein Gedanke zu „Bundesnetzagentur bei DM0SL

  1. Pingback: Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 112 – KW 26/2016 | Nord-Ostsee-Rundspruch

Kommentare sind geschlossen.